Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 
Letztes Feedback


http://myblog.de/superhoppelchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Kopie

Mal eine Kopie von einer anderen seite auf der ich ein paar Sätze geschrieben habe, die allerdings viel mehr hierher passen

Eingerseits mag ich garnicht mit dir telen, wenn ich so sch. drauf in, dann habe ich dich doch am Ohr und fühle mich ganz gut dabei, aber dann kommt auch von dir nicht viel rüber und wenn es dann zum auflegen kommt, bin ich auch wieder unzufrieden. Heute habe ich das Lied von den Toten Hasen im Radio gehört, Und alles nur weil ich dich liebe. Da kommt auch ziemlich am Anfang ein Vers, der ganz gut passt. Aber irgendwie kriege ich ihn jetzt schon wieder nicht zusammen und auch sonst, krieg ich mich im Moment nicht gesammelt. Das zuhause rumlungern tut mir einfach nciht gut, fühle mich nun doch sehr einsam, alleine, so ohne zu Telefonieren, raus gehen zu können und ohne Besuch mit dem ich über alles reden kann. Bin so abhängig und das passt mir mal wieder garnicht.

 

Dieses Abhängig sein, im nur was unternehmen zu können, wenn andere sich Zeit für mich nehmen, oder mich mitnehmen und auf mich Acht geben ist echt scheiße. Aber auch sonst fällt mir im Moment nichts ein, was ich schönes machen könnte. Der KOntakt zu D. ist sehr eingeschränkt und zudem ist sie ja nur noch selten in Deutschland, A u H melden sich nur dann, wenn sie was zu erzählen haben oder meinen sich lange nicht mehr gemeldet zu haben, aber da könnte vielleicht auch das ein oder andere mal mehr von mir kommen. Dann gibts noch K. u Y. aber da ist es schon fast ganz ruhig drum geworden, vom neuen Hund habei ch bislang kaum etwas gehört, dann wollen sie umziehen und überhaupt bin ich wohl nur noch selten gefragt. Bei Tante und Onkel ists ruhig, weil es bei ihnen wohl auch ruhig ist, Onkel ist mit allem unzufrieden, weil es ihm nicht gut geht und an Tante bleibt wieder alles hängen, und wenn dies nicht so wäre, was könnte man statt dessen machen? Kino ist teuer, mit Hunden spazieren gehen ist zu weit mit meinem Fuss und Rücken, alleine ist doof. In die Stadt fahren ist voll und da wird nur Geld ausgegeben, welches nicht wirklich vorhanden ist. Abends wäre mal schön, wieder in QV zu gehen, aber alleine, und abends liege ich ja doch gerne in meinem Bett und guck fern oder tele. Ich muss mal wieder Kontakte knüpfen, aber das würde gelichzeigiig bedeuten, mich neu abhängig zu machen. Warum finde ich einfach nichts, was ich mal alleine und nur für mich machen möchte? Wahrscheinlich weil ich Angst habe, alleine was zu schaffen, weil ich es nie gelernt habe etwas nur für mich zu tun. Ich muss raus, etwas unternehmen um zu sehen, dass ich es kann, aber immer gibt es was, was mich davon abhält, oder will ich im Unterbewusstsein nur davon abgehalten werden? Ich hätte am We so gerne was gemacht, aber es ging nicht, ich musste liegen und mein Fuss schonen, mir wäre bestimmt aus Uelzen der Kopf abgerissen worden, und jetzt? Hmm langsam muss ich trotzdem tun und in den Schuh komme ich auch noch nicht, aber backen wäre etwas schönes, habe ich Zutaten? hmm, selbst wenn ich was hätte, ist das mit stehen verbunden, mit abwasch und viel Zeit, dabei kommen doch gleich kochshows, die ich gerne sehe. Ach ich weiß auch nicht. Alles doof, Ja genau

OHNE DICH IST ALLES DOOF

Schuggel

11.10.10 12:54
 
Letzte Einträge: Es wird Zeit, Auch wenn hier...., Ich lebe noch, Heutiger Seelenmüll, Immer das Gleiche?



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung